Gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe wurden am 24. November 2018 in Horgen geschlagen: es war nicht nur der Tag der Prüfung für angehende Light-Contact Trainer und Trainerinnen, sondern es fand im Anschluss an die Prüfungen gleich ein Start Up-Turnier statt.

Die frisch erkorenen Trainerinnen konnten dort nicht nur als Coach und Boxer tätig werden, sondern ebenfalls erste Erfahrungen als Ringrichter und Punktrichter sammeln, was eine anspruchsvolle Aufgabe ist.

Somit wurde ein weiterer Schritt getan, um das Light-Contact Boxing in der Schweiz zu professionalisieren und auf eine solide Basis zu stellen. Dies ist von grosser Bedeutung, da Light-Contact Boxing das Potenzial hat, breite Kreise anzusprechen. Besonders Eltern, die sich womöglich Sorgen machen um die Verletzungsgefahr beim Olympischen Boxen für ihre Kinder, haben im Light-Contact Boxing eine Option mit extrem geringer Verletzungsgefahr, wo aber trotzdem die Spannung von Wettbewerb und Wettkampf erlebt werden kann, was Light-Contact Boxing zu einem attraktiven Sport macht.

Die Ausbildung wie auch das Meeting fanden in gewohnt familiärer und freundlicher Atmosphäre in den Räumen des Gastgebers Noble Art Boxing Horgen statt.

img-20181125-wa0022.jpgimg-20181125-wa0014.jpgimg-20181125-wa0006.jpgimg-20181125-wa0000.jpgimg-20181125-wa0031.jpgdscn1713.jpgdscn1720.jpgdscn1725.jpgdscn1733.jpgdscn1737.jpgdscn1738.jpgdscn1742.jpgdscn1745.jpgdscn1749.jpgdscn1751.jpgdscn1754.jpgdscn1757.jpgdscn1760.jpgdscn1767.jpgdscn1773.jpgdscn1779.jpgdscn1781.jpgdscn1793.jpgdscn1794.jpg