Der Vorstand der LCBA hat sich zu einigen Änderungen im Reglement entschlossen, um Light-Contact Boxing einerseits interessanter zu gestalten für Athletinnen wie für die Zuschauer, aber auch, um die Nachhaltigkeit und Zukunft des Sports zu gewährleisten.

Medizinisches Attest

Der Arztbesuch ist zum Erlangen der Lizenz nicht mehr für alle notwendig.

Neu muss mit jedem Lizenzgesuch das folgende Formular ausgefüllt, unterschrieben und beigelegt werden, um zu bestätigen, ass keine gesundheitlichen Risiken vorliegen:
http://de.swissboxing.ch/data/file/LCFormulare/05MedAttestLizenzErneuerungLC-D.DOC

Ein Arztbesuch mit einer ärtzlichen Abklärung der Boxfähigkeit ist nur notwendig, wenn eine oder mehrere Fragen im Formular mit "ja" beantwortet werden.

Startgebühr

Das Startgeld an Cupturnieren wird ab sofort für alle Turniere einheitlich Fr. 15.00 betragen.

Kampfrichter

Jeder Verein, der am Light Boxing Cup teilnimmt, muss pro Turnier einen Kampfrichter oder Hilfspunktrichter stellen. Ansonsten ist eine Kompensationsgebühr von Fr. 50.00 zu bezahlen.

 

 

Finalturnier

Die ersten sechs Turniere in diesem Jahr werden nach dem üblichen Modus ablaufen: die Boxer und Boxerinnen messen sich gegen wechselnde Gegner und Gegnerinnen, woraus eine Rangliste erstellt wird.

Neu wird dieses Jahr als letztes Turnier ein Final nach "single elimination system" stattfinden (auch "K.O.-System" genannt: der Verlierer scheidet aus) : die vier besten Boxer und Boxerinnen in jeder Kategorie werden gegeneinander antreten, um zu bestimmen, wer in jeder Kategorie gewonnen haben wird.

In dein Final-Matches gibt es kein Unentschieden. Falls sich aufgrund der Punktetotale der Punktrichter ein Unentschieden ergeben sollte, wird folgendermassen gewertet:

  1. Vorteil für jene Person, die weniger oft verwarnt wurde
  2. Vorteil für die Person, die nicht als Erste verwarnt wurde
  3. Vorteil für die jüngere Person

Rundenzeiten

Die Kämpfe gehen für alle über drei Runden, mit jeweils 45 Sekunden Pause zwischen den Runden.

Die Dauer für die Kämpfe ist:

  • 3 x 1 Minute für Teilnehmende unter 17 Jahren
  • 3 x 1.5 Minuten für Teilnehmende älter als 17 Jahre

Bekleidung

Das Tragen von Strumpfhosen oder Leggings unter den Shorts ist neu untersagt.

Grössenmessung vor den Turnieren

Die Grösse der Boxer und Boxerinnen unter 17 Jahren werden bei jedem Turnier gemessen.

Die Grösse der älteren Boxer und Boxerinnen über 17 Jahren wird einmalig beim ersten Turnier gemessen, das sie bestreiten.

 

Mögen die Besten gewinnen!