Ringverantwortlicher

Etwas unbeachtet, aber dennoch sehr wichtig für den reibungslosen Ablauf eines Turniers, ist der Ringverantwortliche (RV): Er koordiniert BoxerInnen, Ring- und Punktrichter, bestimmt Zeitnehmer und rapportiert dem Turnierverantwortlichen die Matchergebnisse.

Vor dem Match…

  • prüft der RV, ob der Zeitnehmer, der Ringrichter und die drei Punktrichter bereit sind und weist die beiden Boxer der blauen oder roten Ecke zu.
  • gibt er den Namen der Boxer laut bekannt und kündigt an: „Im nächsten Match boxen Busacca Nancy, rote Ecke, gegen Pileggi Eliana, blaue Ecke.“

 

Während dem Match…

  • sorgt er dafür, dass die beiden nächsten Boxer bereitstehen und sagt den Kampf in der zweiten Pause des laufenden Matches an.
  • behebt er Materialdefekte oder organisiert Hilfe etc.
  • Wenn kein Zeitnehmer vorhanden ist: stoppt der RV die Zeit, gibt Rundenbeginn und -Ende bekannt (am besten mit einem Pfiff für den Rundenbeginn und zwei Pfiffen für das Rundenende). Meistens wird 3×1 Minute geboxt mit 40 Sekunden Pause. 10 Sekunden vor Pausenende ruft der Zeitnehmer (oder RV) "Ring frei, Runde XY".

 

Nach dem Match…

  • kontrolliert der RV die Punktezettel, verkündet den Sieger und überträgt die Resultate in die Match-Liste bzw. in die Gesamtwertung: 3 Punkte für einen Sieg, 2 Punkte für ein Unentschieden, 1 Punkt für eine Niederlage sowie 0 Punkte bei Disqualifikation oder für ein Forfait.

 

Die Listen für Matches und Gesamtwertung des Ringverantwortlichen

Match-Liste: Das Resultat wird auf der Match-Liste eintragen, der Name des Siegers umkreist und Disqualifikation, Aufgabe oder Forfait entsprechend vermerkt. Bei einem Unentschieden werden beide Boxer/innen umkreist.



Liste Gesamtwertung I: Anschliessend werden die Punkte in die Liste Gesamtwertung übertragen: 3 Punkte für einen Sieg, 2 Punkte für ein Unentschieden, 1 Punkt für eine Niederlage und 0 Punkte für Forfait oder Disqualifikation. Wird ein Match durch Aufgabe (z.B. Verletzung) beendet, so gewinnt derjenige, der bis zum Matchabbruch mehr Punkte verbucht hat. Die Punkte aus allen Matches werden summiert.


Liste Gesamtwertung II (falls ein Turniersieger bestimmt werden soll): Wenn zwei Boxer dieselbe Punktzahl aufweisen, findet ein Showdown zwischen den Kontrahenten statt. In der Regel ein zusätzlicher LC-Match. Dessen Resultat wird dann in die folgende Spalte eingetragen. Hier z.B. in Kategorie "Gelb". In den Kategorien Grün und Weinrot konnten die SiegerInnen eindeutig über die Punktzahl ermittelt werden.

  

Gesamtpunkte-Liste - 3gleicheFinaleListe Gesamtwertung III (falls ein Turniersieger bestimmt werden soll):: Wenn drei oder mehrere Boxer dieselbe Punktzahl aufweisen, findet ein "Stechen" zwischen den Kontrahenten statt: eine Minute lang Seilspringen oder Liegestützen (“… und zwar bis die Nase den Boden berührt…!”). Zu dieser Ehre kamen beispielsweise Murat, Cindy und Natalie, weil sie am Turnierende je fünf Punkte verbuchten. Im "Stechen" absolvierten Murat + Cindy am meisten Liegestützen, weshalb die zwei dann um den Finale boxen durften. 


Willst Du als Punkt-, Ringrichter oder Ringverantwortlicher den Boxsport hautnah mitzuerleben? – Dann melde Dich bei Roger Haug, Kampfrichter-Verantwortlicher Light-Contact Boxing oder dem jeweiligen Turnierverantwortlichen.