Kontakt LCBA

Claude-Daniel Ruegg
Mobile: 079 481 59 55

(Mo-Fr: 10:00-17:00)
Email: info@light-contact.ch

Adresse

LCBA

Claude-Daniel Ruegg
Le Sentier 19
2534 Orvin

  • Twitter Clean
  • w-facebook
Sport

Fit und kräftig durch Light-Contact Boxing. Unter Freunden mit Spass und Freude die Faszination von Light-Contact Boxing erleben.

Mit über 20 lizenzierten Vereinen und an einer Vielzahl von Schulen ist Light-Contact Boxing in den meisten Schweizer Regionen verbreitet.

Light-Contact Boxing ist aus dem "boxe éducative” entstanden, welches in Frankreich mit über 18’000 Lizenzierten stark verbreitet ist.

Reglement Light-Contact Boxing... (PDF)

Zwischen Fitnessboxen und Olympischem Boxen

Nur wenige Leute wissen, dass es verschiedene Boxdisziplinen gibt, da im TV nur das Profiboxen gezeigt wird. Dort gibt es viele KOs und diese werden, wie die Tore im Fussball, in Zeitlupe wiederholt. Die meisten Sportler betreiben aber andere Boxdisziplinen. Hier eine kleine Übersicht: 

  • Fitnessboxen wird in Fitnessstudios und Boxclubs in der Regel ohne Schlagkontakt angeboten, der Wettkampf-Charakter entfällt. Geboxt wird in die Luft, in hingehaltene Handschuhe und in die Boxsäcke.

  • Light-Contact Boxing ist die spielerische Variante des Boxsport. Turniersport für alle. Harte Schläge und aggressives Verhalten sind verboten. Geboxt wird mit Helm und Trägershirt.

  • Olympisches Boxen bzw. Amateurboxen ist die meist verbreitete Form des Boxsports weltweit. Harte Schläge sind erlaubt. Ein Kampf dauert 3x3 Minuten und endet meist durch einen Punktesieg (wer mehr getroffen hat, gewinnt).

  • Profiboxen: Die Sportler versuchen von ihren Kämpfen zu leben. Es wird ohne Shirt und Helm geboxt. Harte Treffer und Niederschläge geben Zusatzpunkte. Ein Kampf dauert 8-12 Runden à 3 Minuten.